Reise
Paradies mit Schattenseiten

Die Adamanensee an der thailändischen und malaysischen Küste ist ein Traumrevier. Den Touristenströmen können Segler mit dem Boot entgehen

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 04.11.2014

Jan Jepsen Herrliche Ankerbuchten mit Traumstrand laden zum Aufenthalt ein

Das Gebiet zwischen Lankawi und Phuket wird von den Einheimischen Little Paradise genannt. Auf einem Oneway-Törn sammelt YACHT-Autor Jan Jepsen gegensätzliche Erfahrungen. Das Revier ist ein Traum und bietet seglerisch keine großen Herausforderungen. Einziger Nachteil ist der oft schwache Wind. Dafür belohnt die Landschaft durch spektakuläre Aussichten.

Jan Jepsen Einzig der Wind weht nicht immer ausreichend. Meist gibt es nur in Landnähe eine ausreichende Brise

Doch da sind nicht nur abgelegene Ankerbuchten mit paradiesischer Natur, es gibt auch einen ausgeprägten Tourismus in der Gegend. So werden täglich Hunderte Reisende in die Bucht gebracht, in der der Film "The Beach" mit Leonardo di Caprio gedreht wurde. Doch Segler haben Glück: Mit dem Boot entgeht man dem Trubel an Land und kann sich, sollte eine Ankerbucht mit Ausflugsschiffen verstopft sein, einfach eine andere suchen.

Jan Jepsen Gestörtes Idyll: Einige Orte sind von Touristen überfüllt

In der neuen YACHT 23/2014 lesen Sie den ausführlichen Bericht mit tollen Bildern und vielen Tipps.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AndamanenseeChartertörnLangkawiMalaysiaphuketRevierporträtThailand

Anzeige