Reportage
Ostsee extrem: Gewinner-Crew der Midsummersail berichtet

Die noch junge Regatta für jedermann, ein Rennen über 900 Meilen ab Wismar, etabliert sich. Dafür gibt es viele gute Gründe

  • Tina Kielwein
 • Publiziert am 06.08.2019
Maike und Uwe Prieß erreichen mit ihrer "Pure" in neuer Bestzeit die gelbe Tonne in Töre Maike und Uwe Prieß erreichen mit ihrer "Pure" in neuer Bestzeit die gelbe Tonne in Töre Maike und Uwe Prieß erreichen mit ihrer "Pure" in neuer Bestzeit die gelbe Tonne in Töre

Midsummersail Maike und Uwe Prieß erreichen mit ihrer "Pure" in neuer Bestzeit die gelbe Tonne in Töre

Als eine von elf Crews waren Uwe und Maike Prieß zur Sommersonnenwende zu ihrer ersten Regatta aufgebrochen: Im Rahmen der Midsummersail segelten sie mit ihrer "Pure", einem 40 Fuß-Judel/Vrolijk-One-off, vom Süden der Ostsee bis in den äußersten Norden ins schwedische Töre. Dabei überquerte die Yacht nach etwas mehr als fünf Tagen am schnellsten die Ziellinie und stellte eine neue Bestmarke in der Geschichte der noch jungen Regatta auf. Das Ehepaar Prieß gewann zudem den Preis für die kleinste Crew.

Was die Midsummersail auch über das Sportliche hinaus zu einem Segelerlebnis von unschätzbarem Wert macht, erfahren Sie in der neuen YACHT (Heft 17/2019). Der siegreiche Skipper berichtet vom Glück auf der Tonne und gibt Top-Tipps zu den Besonderheiten der Ostsee-Regatta. Die neue YACHT-Ausgabe ist ab sofort im Zeitschriftenhandel oder als Digitalausgabe erhältlich.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Jedermann-RegattaMidsummer SailMidsummersail 2019OstseeRegattaUwe Prieß

Anzeige