Reise
Nachsaison auf Ibiza

Cool, hip, sexy: Ibiza ist als Partyinsel berüchtigt. Doch taugt sie auch als familenfreundliches Segelrevier? Wir haben es ausprobiert – und waren überrascht

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 25.06.2019
Charteryacht in der Cala Salada auf Ibiza Charteryacht in der Cala Salada auf Ibiza Charteryacht in der Cala Salada auf Ibiza

Michael Amme Charteryacht in der Cala Salada auf Ibiza

Im Hochsommer ist es nicht nur heiß, es geht auch heiß her, insbesondere in den Partyhochburgen wie Ibiza-Stadt. Auch in den Marinas und den angesagten Ankerbuchten werden die Plätze dann regelmäßig knapp. Ganz anders hingegen das Bild in der Nebensaison – im Früh- und Spätsommer ist das Leben auf der Baleareninsel ungleich entspannter.

Diese Zeit ist ideal, Ibiza unter Segeln zu erkunden. In mancher Bucht ankert man unter Umständen dann sogar allein. Und in den berühmten Clubs und Bars bekommt man mühelos einen Platz.

YACHT-Autor Michael Amme hat das Experiment gewagt und die Insel mit seiner Familie erkundet. Mit der Charteryacht ging es einmal rund. Was Erwachsene und Kinder dabei so alles entdeckt und erlebt haben, ist jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 14/2019, ab sofort im Zeitschriftenhandel und als Digitalausgabe erhältlich).


Die gesamte Digital-Ausgabe 14/2019 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: CharterFamilieIbizaReiseRevier

Anzeige