Das besondere Boot
Motorsegler, neu erfunden?

Schneller Transfer ins Zielgebiet, gemütlich segeln im Traumrevier. Ein Südtiroler Eignerpaar hat sich das Traumboot fürs Alter geschaffen

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 13.11.2012

YACHT/M. Strauch Ungewohnte Optik: Motorbootheck und senkrechte Freiborde

YACHT/ M. Strauch Volldampf: 17 Knoten mit 200 PS auf der Probefahrt

Coupeyachtdesign Aufholbare Doppelruder und tiefes Kielschwert kennzeichnen das Unterwasserschiff

YACHT/ M. Strauch Konventioneller Salon, dominiert vom Schwertkasten. Himmelr mit CFK-Struktur

Aufs Motorboot mochten Janni und Roberto Maraner aus Bozen noch nicht umsteigen. Der Liegeplatz in Chioggia bei Venedig aber bedeutete: Um die von dort aus nächstgelegenen Urlaubsrevier Slowenien und Kroatien zu erreichen, sind 50 Seemeilen zu absolvieren, zu viel für einen erholsamen Wochenendtrip. Also schritten die beiden zur Tat und ließen sich ein Boot maßschneidern, das unter Maschine möglichst schnell sein sollte.

Jaro 37' Coupè

15 Bilder

Jaro 37' Coupè

Das Konstruktionsbüro Coupé Design schuf einen relativ schmalen, aber motorbootähnlichen Rumpf mit flachem Heck, Z-Antrieb, Kielschwert und doppelten Rudern, darauf ein modernes Rigg. Bis zu 20 Knoten schafft das Schiff unter Motor, unter Segeln fallen die Leistungen fast schon überraschend aus. Das Boot soll in Serie gehen, wenn sich genug Interessenten finden.

Mehr zu dem spannenden Projekt in YACHT 24/2012 (ab 14. November 2012 am Kiosk)


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Imexus 28JaroMacGregorMotorseglerOdin

Anzeige