YACHT-Test
Mit Siebenmeilenstiefeln

Eine kleine bretonische Werft hat einen sehenswerten Performance-Cruiser herausgebracht, der besonders für die lange Fahrt geeignet sein soll

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 13.02.2017
Test vor Brest: Performance-Cruiser Django 12.70 Test vor Brest: Performance-Cruiser Django 12.70 Test vor Brest: Performance-Cruiser Django 12.70

YACHT/J.-M. Liot Test vor Brest: Performance-Cruiser Django 12.70

Doppelruder, Chines, moderner Rumpf mit breitem Heck, viel Tuch, wenig Gewicht einerseits. Dodger, Kutterfock an eigenem Stag, Schwenkkiel, Einhandtauglichkeit und voller Ausbau andererseits. Die Django 12.70, das neue Flaggschiff von Marée Haute, kombiniert Elemente verschiedener Bootsgattungen zu einer neuen, dem langfahrttauglichen Performance-Boot, das an die Racer offener Klassen wie Open 60 oder Class 40 erinnert.

Das Boot punktet mit einem hocheffektiven Deckslayout, dem gut geschützten Cockpit, viel Stauraum auch für Segel sowie einer exquisiten Grundausstattung. Das Potenzial ist groß und gut abrufbar, Steuern und Segeln sind ein Genuss. In der Summe seiner Eigenschaften ist das Boot eine spannende Alternative zum bestehenden Markt behäbigerer Langfahrtboote und überhaupt in dieser Größe ein seltenes Konzept.

Test in der neuen YACHT 5/2017. Die Ausgabe ist im  DK-Shop online zu kaufen  oder kann hier  digital bestell t werden.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BlauwasserDjango 12.70LangfahrtOffshore RacerOpenPerformance-Cruiser

  • 3,00 €
    Freydis, Reinke 16 M Ice
  • 3,00 €
    BM 40 Clipper
  • 3,00 €
    Alu-Wattenkreuzer
  • 3,00 €
    BM-70
  • 3,00 €
    Marlin, Blauwasseryacht
  • 3,00 €
    Garcia Exploration 45
  • 3,00 €
    RM 1350
  • 3,00 €
    XP-44
  • 3,00 €
    Allures 51
  • 29,90 €
    Blauwassersegeln kompakt
  • 24,90 €
    Blauwasserrouten
Anzeige