Jollentörn
Mit dem Holzpiraten in Schweden

Ein junges Paar beweist, dass das Fahrtensegeln mit Jollen zu unrecht aus der Mode gekommen ist. Die Geschichte eines Sommertörns

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 29.10.2013

Frederike Buhse

Sie sind naturverbunden, mögen die sportliche Herausforderung des Jollensegelns, schlafen gern im Zelt – und lieben alte Holz-Jollen. So kauft das junge Paar Frederike Buhse und Hinnerk Röber sich kurz entschlossen einen alten Holzpiraten und geht einfach auf mehrwöchigen Sommertörn durch die geschützten Gewässer Stockholms und des Mälaren. Ihr Törn zeigt beeindruckend, mit wie wenig Boot man große Törns machen kann und nicht Jahre warten muss, bis die Kielyacht erschwinglich ist.

Die ausführliche Geschichte jetzt in der neuen YACHT, Ausgabe 23.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: holzpiratmälarenSchwedenStockholm

Anzeige