Dufour 500
Mit aufregenden Perspektiven

Das neue Flaggschiff von Dufour Yachts präsentiert eine Menge frische Ideen. Vieles ist anders, innen und auch außen. Der Exklusivtest

  • Michael Good
 • Publiziert am 16.01.2013

YACHT/P. Contin Dufour 500

Mit dem neuen, großen Boot bedienen die Franzosen den aktuellen Trend zu großen und exklusiven Fahrtenyachten und präsentieren dem Publikum auf der Messe in Düsseldorf die Dufour 500 Grand'Large als Deutschland-Premiere. Die Yacht tritt innerhalb von Dufours Tourenlinie ein doppeltes Erbe an und kommt als Ersatz für die beiden bisherigen Top-Modelle 525 und 485.

Eine Vielzahl kreativ umgesetzer Detaillösungen soll helfen, das neue Flaggschiff von Dufour von der großen Masse abzuheben. Vor allem im Bereich von Cockpit und Heckplattform haben sich die Entwickler und Konstrukteure großen Einfallsreichtum bewiesen. Das Layout ist erfrischend anders als beim Wettbewerb, funktioniert unter Segeln wie auch im Hafen und in der Ankerbucht dennoch wunderbar.

YACHT/P. Contin Dufour 500

Für die eigentliche, große Überraschung sorgt die Dufour 500 mit einem ungewöhnlichen Layout unter Deck. Die Panty ist, in üppigen Dimensionen und getrennt in zwei Abteilungen, direkt vorn an das Hauptschott positioniert. Mit dieser unkonventionellen Aufteilung innen ist auch das Raumgefühl im Salonbereich ein ganz anderes. In Kombination mit den hellen Oberflächen, den vielen großen Fensterflächen in Rumpf und Kajütaufbau und dem gelungenen Beleuchtungskonzept zeigt die Dufour 500 ein äußerst modernes, loftähnliches Ambiente unter Deck.

Der ausführliche Test-Report jetzt in der neuen YACHT, Nr. 3/2013


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: CruiserDufour 500Dufour YachtsLuxusUmberto Felci

  • 3,00 €
    Dufour 485 Grand Large
  • 3,00 €
    Dufour 525 Grand´large
Anzeige