Messe
Mets-Report: die Trends für 2014

Die Mets ist die weltweit größte Neuheiten-Schau im Ausrüstungs-Segment. Die wichtigsten Innovationen der nächsten Saison im Überblick

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert am 16.12.2013

YACHT/M. S. Kreplin Für optimalen Opti-Trimm: Der Mastfuß von Megastep lässt sich feinverstellen und sichert den Mast beim Kentern

Ob Elektronik, Tauwerk, Bekleidung oder Beschläge – die Fachmesse Mets in Amsterdam ist die erste Adresse, um Produktneuheiten im Ausrüstungsmarkt zu präsentieren. Mit 1320 Ausstellern konnte die Messeorganisation einen erneuten Zuwachs verzeichnen.

Auffällig dabei: Die Anzahl asiatischer Aussteller nimmt stetig zu. Sie präsentierten alles vom simplen Edelstahlschäkel über Tauwerk und Ölzeug bis zur Elektronik oder Außenborder. Es gibt praktisch keine Bootsausrüstung, für die nicht mehrere Anbieter aus China zu finden sind. Anstelle von Neuheiten zeigen diese allerdings oft nur Kopien bekannter Produkte unter anderem Namen, beispielsweise Außenborder der sinnigen Marken Johnsun oder Yamabisi .

Bei den etablierten Herstellern warteten einige geradezu mit einer Flut von Neuheiten auf. Zum Beispiel präsentierte der Elektronik-Spezialist Garmin gleich 46 Produkte. Auf der Beschlags-Seite war Seldén am fleißigsten. Aber auch aus Frankreich gibt es interessante Produktneuheiten, wie beispielsweise den Fallenstopper von Karver.

Mets 2013

9 Bilder

Ausgewählte Neuheiten von der Mets 2013

Die wichtigsten Trends und Innovationen für die Saison 2014 finden Sie in YACHT 1/2014, ab dem 18. 12. am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AmsterdamAusrüstungMesseMets 2013

Anzeige