Code 0
Lust und Genuss im Doppelpack

Umwerfende Optik und fantastische Segeleigenschaften. Die Code 0 aus Frankreich ist mehr als "nur" ein herkömmlicher Daysailer

  • Michael Good
 • Publiziert am 11.09.2012

YACHT / K. Andrews Code 0 by Black Pepper

Die Code 0 von Black Pepper soll sich auf den Märkten als reines Nischenprodukt etablieren. Die Kunden werden Segler sein, die exklusive und abgehobene Ansprüche geltend machen und ein ganz spezielles Wassergefährt haben wollen. Dementsprechend ist der schöne Daysailer auch nur in einer Variante erhältlich, nämlich vollständig in Kohlefaser gebaut. Wer eine Code 0 will, soll etwas Besonderes bekommen, so das Credo von Projektinitiator Michel Douville de Franssu. Dies für einen stolzen Preis: 220.150 Euro sind für die Grundversion fällig. Die umfasst standardmäßig bereits einen Kohlefasermast, die Einbaumaschine, ein vollständiges Teakdeck sowie eine Reihe allerfeinster Anbauteile.

Im YACHT-Test liefert die Code 0 eine klasse Vorstellung ab. Das Testboot mit dem optionalen Schwenkkiel zeigt auf allen Kursen ein erhebliches Leistungspotenzial, bleibt in jeder Situation kurstreu und segelt wie auf Schienen. Dazu ist das Handling einfach und übersichtlich. Auch Solo-Segler können damit gut klarkommen.

Unter Deck ist vom äußerlichen Glamour allerdings nicht mehr viel zu sehen. Der Innenausbau ist funktionell und fällt eher karg aus. Für einen kurzen Törn zu zweit oder auch mit der Familie reicht der Komfort dennoch allemal aus.

Der umfangreiche Test der Code 0 jetzt in der neuen YACHT Nr. 20/2012


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Black PepperCode 0Code ZeroDaysailerKohlefaserMichel Douville de FranssuSchwenkkiel

Anzeige