Segeln im Alter
Junggeblieben auf den Ozeanen

Sie könnten ihren Ruhestand genießen, stattdessen leisten sie Erstaunliches: Menschen im weit fortgeschrittenen Alter bereisen die Weltmeere

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 03.02.2015

onEdition "Grey Power": Der Bootsname ist Programm. Sir Robin Knox-Johnston denkt nicht ans Aufhören

Aktiv sein und fit bleiben, so die Losung einer ganzen Industrie, die uns mit Yogakursen und Ernährungstipps versorgt. Was für viele junge Menschen mit Bürojob ein nur schwer erreichbares Ziel scheint, ist für manchen Rentner selbstverständlich. Sie brauchen keine Sportkurse oder Diätpläne, denn Vitalität und Gesundheit sind Nebenprodukte ihrer Leidenschaft, des Segelns.

Sie bestreiten Hochseeregatten oder segeln jenseits des Presserummels um die Welt, und dabei haben sie alles im Griff. Ans Aufhören denken sie gar nicht erst und haben mit 90 Jahren noch große Pläne. Stellvertretend für eine große Zahl Seglerinnen und Segler, die ihren Ruhestand nicht im Ohrensessel verbringen, porträtieren wir bekannte und weniger bekannte Namen – in der neuen YACHT, Heft 4/2015, jetzt am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Erich WiltsJeanne SocratesMinoru SaitoSegeln im AlterSir Robin Knox-JohnstonStanley ParisSven Yrvind

Anzeige