Fahrtenyachten im Test
Jeanneaus große Kleine

Zwischen herkömmlichem Fahrtenboot und moderner Luxuyacht positioniert der französische Hersteller seine neue 51er, eine Konstruktion von Philippe Briand

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 30.01.2017
Viel Material für die lange Fahrt: Jeanneau 51 Viel Material für die lange Fahrt: Jeanneau 51 Viel Material für die lange Fahrt: Jeanneau 51

YACHT/M. Strauch Viel Material für die lange Fahrt: Jeanneau 51

Die Jeanneau 51 ist als kleinste Yacht der gehobenen Werftreihe dort positioniert, wo die Fahrtenreihe namens Sun Odyssey endet – beziehungsweise sich überlappt. Flaggschiff der Tourenlinie, die gegen Bavaria, Hanse und Co. antritt, ist die Sun Odyssey 519. Auf derselben Basis entsteht die neue Jeanneau 51, die mit mehr Komfort und Raffinesse in Ausbau und Zubehör Eigner ansprechen soll und sich nicht an den Chartermarkt richtet. So gibt es nur drei Kabinen und drei Nasszellen, oder eine Achterkammer wird als Werk- und Technikraum für die lange Fahrt ausgebaut und eingerichtet.

Die Jeanneau 51 im Test in der neuen YACHT, Ausgabe 4/2017. Das Heft ist jetzt am Kiosk erhältlich, Element not implemented:    oder direkt hier  Element not implemented: !


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: CruiserFahrtenschiffFahrtenyachtGroßserieJeanneauSun OdysseySun Odyssey 509

  • 2,00 €
    Bavaria Vision 46
  • 3,00 €
    Oceanis 50
  • 3,00 €
    Sun Odyssey 469
  • 3,00 €
    Bavaria Cruiser 56
  • 3,00 €
    Oceanis 55
  • 3,00 €
    Hanse 505
  • 3,00 €
    Bavaria Cruiser 51
  • 3,00 €
    Jeanneau 64
  • 3,00 €
    Jeanneau 54
  • 3,00 €
    Oceanis Yacht 62
  • 3,00 €
    Hanse 588
  • 3,00 €
    Jeanneau 57
  • 3,00 €
    Sun Odyssey 439
  • 2,00 €
    Sun Odyssey 509
Anzeige