J Boats
J 88 – das erwachsene Sportboot

Der jüngste Entwurf der US-amerikanischen Werft ist zwischen Einheits-Racer und Performance-Cruiser angesiedelt. Ein spannendes Konzept

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 02.12.2013

Der neue Speedster nimmt Anleihen bei den kleineren Einheitsrennern vom Typ J 80 und J 70: offenes, langgestrecktes Cockpit, angehängtes Ruder, einziehbarer Bugspriet, viel Segelfläche und ein niedriger Gewichtsschwerpunkt. Gleichzeitig setzt die Werft aber auf gewisse Fahrtenattribute: Einbaumotor, zwei Salonkojen, Mini-Pantry, WC und die Option einer Doppelkoje im Vorschiff. Eine Deckenverkleidung, Schapps oder gar Stehhöhe gibt es auch weiterhin nicht.

Was die J 88 unter Segeln zu leisten vermag und wie fahrtenfähig das Schiff geworden ist:

Jetzt in der neuen YACHT, Ausgabe 25 (ab 4. 12. am KIosk)

YACHT/J. M. Liot Großes Cockpit, großer Gennaker: J 88, eine Rakete schon bei Schwachwind

Hanseboot 2013 Premiere IV – J 88

9 Bilder

Hanseboot-Premieren IV – J 88

J 70

8 Bilder

Sportboot aus den USA

J 111

6 Bilder

Fit für die Regattabahn

A 27

8 Bilder

Archambault 27: Daysailer aus Frankreich

Seascape-27-Prototyp im Test

9 Bilder

Erste Bilder des neuen Boots, noch mit Messmarken am Rumpf


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 2728Cruiser RacerJJ 88J BoatsPerformance-CruiserSeascape 27Sportboot

  • 3,00 €
    Archambault A 27
  • 3,00 €
    Seascape 27
  • 3,00 €
    J 70
  • 24,90 €
    Regattasegeln
Anzeige