Reise
Istrien – Kroatiens verkannter Norden

Die meisten Adriasegler zieht es nach Dalmatien. Dabei ist auch die Küste Istriens wunderschön. Zwischen Pula und Umag reiht sich ein toller Ort an den nächsten

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 14.03.2017
Charteryacht vor Rovinj an Istriens Küste Charteryacht vor Rovinj an Istriens Küste Charteryacht vor Rovinj an Istriens Küste

Michael Amme Charteryacht vor Rovinj an Istriens Küste

Zugegeben, menschenleere oder zumindest nur spärlich besiedelte Inseln gibt es ganz im Norden Kroatiens so gut wie keine. Und auch geschützte Ankerplätze sind eher rar. Dafür aber punktet Istrien mit traditionsreichen Hafenorten wie Pula, Rovinj oder Porec – allesamt tolle Ziele für einen Einwochen-Törn.

Darüber hinaus sind die Distanzen kurz, und das Revier ist insbesondere vor der anderswo an der Adria gefürchteten Bora weitgehend geschützt. Weitere gute Gründe für einen Urlaub unter Segeln vor der Küste Istriens sind nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 7/2017, ab sofort am Kiosk und als Digitalausgabe erhältlich).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: CharterIstrienKroatienReiseRevier

Anzeige