Das besondere Boot
Im Linienverkehr nach Neufundland

Als Selbstbau-Stahlyacht überraschte "Snowball" einst im Transatlantikrennen "Twostar". Der Atlantik ist seitdem ihr Heimatrevier

  • Johannes Erdmann
 • Publiziert am 03.06.2013

YACHT/C. Sorenti "Snowball" vor ihrem Heimathafen Travemünde

Wenn das Wetter tobt, ist sie in ihrem Element. Heute allerdings eher weniger. Denn die Ostsee vor Travemünde liegt glatt und ruhig wie ein Ententeich, und die schwachen Winde wollen die acht Tonnen schwere "Snowball" nicht so recht vom Fleck bewegen. Eigner Hans Böbs sitzt im Cockpit seiner gleißend weißen Stahlyacht vom Typ Reinke Taranga und schaut immer wieder hinauf zum Verklicker. Die Pinne ist hochgeklappt, denn die nutzt der Einhandsegler nur für Hafenmanöver. Danach übernimmt der Autopilot, auf längeren Strecken die Windsteueranlage.

Auf einen langen Törn geht es heute noch nicht, aber schon in der kommenden Woche wieder. "Nach Neufundland", will der 60-Jährige, "mal wieder." Erst im vergangenen Sommer war er von dort zurückgekommen. Und nach einem langen Winter und vielen Arbeiten am Schiff ist die Gelegenheit kurz, ihn und seine Yacht für ein Porträt für die Kamera zu bringen. Kaum schwimmt das Schiff, hat er es bereits eilig, wieder auf den Atlantik zu kommen. Ein Revier, auf dem sich "Snowball" wesentlich wohler fühlt.

Dieter Kowalewski Die Yacht kurz vor dem Start des Transatlantikrennens 1986 in Plymouth

Und ein Revier, das sie bereits seit Mitte der achtziger Jahre kennt. Als Fahrtenyacht gebaut, tauchte "Snowball" damals ganz überraschend an der Startlinie des Carlsberg Transatlantic Race (Twostar) in Plymouth auf und errang bei der Zweihand-Regatta unter dem Skipper-Duo Dieter Kowalewski/Ralf Steinhardt einen dritten Platz in ihrer Klasse. "Noch heute sind die Spuren am Unterwasserschiff zu erkennen – denn die kaum ausgebaute Yacht fiel während der Regatta so hart in ein Wellental, dass sich die Außenhaut nach innen wölbte."

Diese und weitere Geschichte aus dem bewegten Leben des einst als Selbstbau-Fahrtenyacht konzipierten Schiffes erzählte uns der Eigner während eines Nachmittags auf der Ostsee. Lesen Sie das Porträt dieses besonderen Bootes in YACHT 13/2013 – ab heute am Kiosk erhältlich!


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Dieter KowalewskiHans BöbsKanivaReinke TarangaSnowball

Anzeige