Wetter
Hochwasser auf der Ostsee

Auch die Ostsee wird bisweilen von starken Hochwassern heimgesucht. Schuld sind der Badewanneneffekt und die Landsenkung. Wir klären, was es damit auf sich hat

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 01.12.2020
Land unter im Hafen, hier die Steganlagen von Augustenborg, infolge eines Ostsee-Hochwassers Land unter im Hafen, hier die Steganlagen von Augustenborg, infolge eines Ostsee-Hochwassers Land unter im Hafen, hier die Steganlagen von Augustenborg, infolge eines Ostsee-Hochwassers

Wolfgang Riehm Land unter im Hafen, hier die Steganlagen von Augustenborg, infolge eines Ostsee-Hochwassers

Es ist ein eher seltenes Phänomen, das da immer mal wieder im Bereich der Ostsee zu beobachten ist: Hochwasser. Wenn es auftritt, sind die Segler und Bewohner insbesondere an den deutschen und dänischen Küsten jedoch alarmiert. Denn schon Wasserstände, die den gewöhnlichen Pegel um eineinhalb oder zwei Meter übersteigen, können an Steganlagen, Schiffen im Hafen und auch in nah am Wasser gebauten Ortschaften schwere Schäden verursachen.

Erst Mitte Oktober hatte ein solches Hochwasser vor allem die Küste Mecklenburg-Vorpommerns getroffen. Grund genug, mit einem Meteorologen über die Ursachen zu sprechen und darüber, wie sich eine drohende Hochwasserlage in den betroffenen Regionen frühzeitig erkennen lässt.

Ursache für ein Ostsee-Hochwasser ist stets eine bestimmte Windkonstellation, die im Zusammenspiel mit dem sogenannten Badewanneneffekt wie auch der Landhebung im Norden Skandinaviens dafür sorgt, dass die Küsten überflutet werden. Im Gespräch mit dem Diplom-Meteorologen Horst Hecht klären wir in der neuen YACHT, wie alles zusammenhängt.

YACHT 25/26/2020 ist ab sofort im Zeitschriftenhandel und als Digitalausgabe erhältlich oder  hier direkt bestellbar.


Die gesamte Digital-Ausgabe 25/2020 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BadewanneneffektHochwasserHorst HechtInterviewLandhebungMeteorologeOstseeWetter

Anzeige