Mittelmeer
Hafenreport Nordadria

Wer seine Yacht in guter Auto-Anreise-Distanz am Mittelmeer liegen haben möchte, ist in Italiens Norden gut aufgehoben. Der große Preis- und Servicevergleich

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 17.07.2017
Hafenreport Nordadria Hafenreport Nordadria Hafenreport Nordadria

PR/Turismusbüro Hafenreport Nordadria

Zumindest für Segler aus Bayern oder Baden-Würtemberg ist die Nord-Adria ideal: In sechs Stunden ist man von München am Mittelmeer und hat in Italien und Slowenien eine reichhaltige Auswahl an Marinas, die jedem Anspruch gerecht werden. Von einfachen, günstigeren Häfen entlang der Flüsse bis hin zu supermodernen Full-Service-Marinas findet sich hier alles. Seit Italien mit Marina-Überkapazitäten ringt, sind auch die Preise deutlich attraktiver geworden. Und das Revier bietet mehr, als viele kroatienfixierte Crews denken.

Aus diesem Grund hat die YACHT die Häfen an der Nordadria abgeklappert und stellt im großen Marina-Report die Anlagen ausführlich vor: Ausstattung, Belegung, Charakter, Preisniveau, Lage, Erreichbarkeit, Tiefgangseinschränkungen, Serviceangebot: Alles wird verglichen und übersichtlich in einer Tabelle zusammengefasst – für potenzielle Eigner der ideale Begleiter für die Liegeplatzsuche.

Jetzt in der neuen YACHT, Nr. 16/2017.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: MarinasNordadriaReport

Anzeige