Leinenpraxis
Gute Verbindungen

Es gibt bessere, elegantere und individuell passendere Möglichkeiten, Schoten mit Segeln zu verknüpfen als den üblichen Palstek. YACHT zeigt eine Auswahl

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 19.06.2017
Gute Verbindungen Gute Verbindungen Gute Verbindungen

YACHT/Nico Krauss Gute Verbindungen

Nur eine durchgehende Schot, Tauwerkschäkel, Stropps oder ein langer Prusik-Loop, dazu diverse Knoten und Varianten. Mit wenig Aufwand lässt sich die Verbindung zum Vorsegel so gestalten, dass die Schoten einfach an- und abzuschlagen sind, in der Wende nicht haken und auch im Einsatz leicht gewechselt werden können. Dabei profitieren Segler heute von der dehnungsarmen, leistungsstarken und einfach zu verarbeitenden Dyneema-Faser.

Die verschiedenen Möglichkeiten der Leinenverbindungen sind in der neuen YACHT, Ausgabe 14 beschrieben. Das Heft kann direkt im Verlag bestellt werden und ist auch als elektronische Ausgabe erhältlich.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DyneemaKnotenLeinenSchotenTauwerk

  • 3,00 €
    Tauwerk: Einfachgeflechte
  • 3,00 €
    Tauwerk: Preiswertes Dyneema-Tauwerk
  • 2,00 €
    Beschlag: Kauschen als Umlenker
  • 3,00 €
    Tauwerk: Festmacher
  • 9,95 €
    Das kleine Knotenbuch
Anzeige