Abenteuer
Großbritannien im Sturm erobert

Das Round Britain and Ireland Race wurde wieder einmal seinem Ruf gerecht: Stürme und Flauten forderten die Crews heraus. Darunter auch eine deutsche Seglerin

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 05.11.2018
Großbritannien im Sturm erobert Großbritannien im Sturm erobert Großbritannien im Sturm erobert

OUYC Großbritannien im Sturm erobert

Annika Möslein ist das Round Britain and Ireland Race an Bord der Oxforder Universitätsyacht "Talisman" mitgesegelt – als jüngste und als einzige deutsche Teilnehmerin. Schon kurz nach dem Start war allen beteiligten Seglern unmissverständlich klar, worauf sie sich eingelassen hatten. Bereits im Solent bekamen sie es mit Starkwind zu tun.

Der Wind sollte in den folgenden Tagen auf dem Nordatlantik und in der Nordsee noch zulegen und Sturmstärke erreichen, gefolgt von mehrtägigen Schwachwindphasen – das eine wie das andere zermürbend. Die Crews wurden auf eine harte Probe gestellt. Viele Yachten drehten vorzeitig ab.

Nicht so die "Talisman" mit der Studentencrew. Wie sich die Segler ins Ziel kämpften, bangten und hofften, berichtet Annika Möslein in ihrem packenden Bericht von Bord, jetzt nachzulesen in der neuen YACHT (Heft 23, ab sofort im Zeitschriftenhandel und als Digitalausgabe erhältlich).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: HochseesegelnMösleinRegattaRound Britain and Ireland RaceTalisman

Anzeige