Blauwasser-Spezial
Gesucht: Traumschiff für Traumtörn

Wie sieht die ideale Langfahrtyacht aus? Experten und Eigner geben Tipps. Plus: Kurzwellen- und Satellitenfunk. Und: Szenereport Kap Hoorn

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 10.10.2012

WCC Blauwasseryachten vor den Kokosinseln

Stahl, Alu oder GFK? 30, 40 oder gar 50 Fuß? Einzel- oder Serienbau? Slup oder Ketsch? Mono oder Kat? Neu oder gebraucht? Und welche Ausrüstung muss mit? Fragen über Fragen, die sich jedem stellen, der davon träumt oder schon ganz konkret plant, auf Langfahrt zu gehen. In die Karibik, in die Südsee, ins Mittelmeer, in arktische Regionen oder vielleicht ja sogar auch um die Welt.

Die meisten, die auf Blauwassertörn gehen, wissen recht schnell, wohin sie wollen. Nicht aber, womit. In unserem 16-seitigen Spezial geben wir Ratschläge, lassen Konstrukteure, Bootsbauer und natürlich erfahrene Langfahrer zu Wort kommen.

Weitere Themen: Kommunikation an Bord. Wie Langfahrer in Kontakt bleiben mit dem Rest der Welt. Wir klären auf über Technik, Geräte und Kosten für den Kurzwellen- und Satellitenfunk.

Zu guter Letzt statten wir den Langfahrern von Kap Hoorn einen Besuch ab. In Ushuaia und Puerto Williams leben Segler, die hängengeblieben sind am Ende der Welt. Wir stellen sie vor.

Das Blauwasser-Spezial gibt es jetzt in der neuen YACHT (Heft 22/2012, ab sofort im Handel).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AusrüstungBlauwasserBlauwasseryachtExtraideale LangfahrtyachtKap HoornKommunikationKommunikation an BordLogischspezioalUshuaiaWnuk

Anzeige