Test Segelschuhe
Funktionstreter im Vergleich

Sportliche Bootsschuhe kommen nicht nur aus Geschmacksgründen für Segler in Frage, sie können auch Vorteile bei der Funktionalität bieten

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 26.04.2016

YACHT/N. Günter Sicherer Halt an Deck hat oberste Priorität

Statt Lederoptik und Messerschnittsohle standen im aktuellen Test 14 sportliche Schuhe auf dem Prüfstand. Diese unterschieden sich nicht nur farblich, sondern auch in den verwendeten Materialien und ihrer Funktion. Von luftigen Varianten aus netzartigem Mesh bis zu gefütterten Modellen mit Protektoren war alles dabei.

YACHT/B. Scheurer Von Neopren über netzartiges Mesh bis Kunstleder waren unterschiedlichste Materialien vertreten

Besonders interessant waren die unterschiedlichen Sohlenkonzepte und ihr Halt auf verschiedenen Decksbelägen: Einige Hersteller setzen auf große Drainageöffnungen, damit sich kein Wasser im Schuh sammeln kann.

YACHT/S.Reineke Auch die Sohlen unterschieden sich nicht nur optisch, sondern auch in ihrer Haftung an Deck

Beim Halt an Deck offenbarten sich markante Unterschiede. Hier gab es zwei überragend gute Schuhe, ein solides Mittelfeld – aber leider auch zwei Totalausfälle.

Wie die Segelschuhe im Einzelnen abgeschnitten haben und welcher Treter an Bord vielleicht sogar gefährlich werden könnte, ist nachzulesen in der neuen YACHT 10/2016. Jetzt am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BootsschuheDrainagenGripSchuheSegelschuheSohle

Anzeige