Neue Boote
Excess 12 und 15: neue Marke, frische Ansätze

Die Gruppe Beneteau erweitert ihr Kat-Programm. Die Boote der neuen Excess-Linie sollen mit mehr Sportlichkeit und Innovation eine jüngere Klientel ansprechen

  • Michael Good
 • Publiziert am 18.02.2020
Excess 12 Excess 12 Excess 12

YACHT / T. Störkle Excess 12

Die Ankündigung einer neuen, zweiten Katamaran-Linie von Beneteau/CNB hat die Mehrrumpf-Szene ordentlich in Aufregung versetzt. Vor einem Jahr, auf der Messe boot in Düsseldorf 2019, wurden die ersten konkreten Informationen und Ansichten bekannt. Die Boote der neuen Modellreihe Excess Catamarans sollten sich mit einem generell sportlicheren Konzept von der Lagoon-Linie abgrenzen und richten sich damit an eine junge und seglerisch aktive Kundschaft.

Die Auftaktmodelle der Reihe, die Typen Excess 12 und Excess 15, präsentieren sich allerdings nicht als komplett neu entwickelte Schiffskonzepte, sondern vielmehr als Varianten der vergleichbar großen Fahrtenkats aus der Lagoon-Reihe – allerdings mit wesentlichen Modifikationen. Bei den neuen Kats von Excess befinden sich die Steuerstände nicht mehr seitlich erhöht oder auf der Flybridge, sondern sind achtern auf dem Niveau des Außencockpits aufgestellt. Dazu sind die Boote leichter gebaut als ihre Schwestern aus dem Lagoon-Programm, die Riggs sind höher, und die Segelfläche ist größer.

Die Testredaktion der YACHT hat beide neuen Excess-Modelle 12 und 15 bereits getestet. Die Berichte gibt es zum Nachlesen jetzt in der neuen YACHT, Ausgabe Nr. 5/2020. Das Heft ist ab sofort am Kiosk erhältlich, im DK-Shop oder kann direkt hier digital bestellt werden.


Die gesamte Digital-Ausgabe 5/2020 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BeneteauCNBExcess 12Excess 15Excess CatamaransKatamaranLagoonVPLP Design

Anzeige