Liegeplätze
Einsteiger-Serie Teil 5: der Liegeplatz

Frisch gebackene Bootsbesitzer müssen sich eine Heimat für ihr Schmuckstück suchen. Worauf ist dabei zu achten, wo sind noch Plätze an der Küste frei?

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 19.01.2021
Einsteiger-Serie Teil 5: der Liegeplatz Einsteiger-Serie Teil 5: der Liegeplatz Einsteiger-Serie Teil 5: der Liegeplatz

Im-Jaich/F. Melzer Einsteiger-Serie Teil 5: der Liegeplatz

Die Einsteiger-Serie wird unterstützt von:  Element not implemented:

Tatsächlich ist die Wahl des Liegeplatzes für den Erfolg des Daseins als Eigner fast genauso wichtig wie die Wahl des Bootes. Denn nur, wenn man sich wohl fühlt, die Anfahrt nicht zu lang ist, das Umfeld so, wie man es für die eigenen Bedürfnisse braucht und Infrastruktur und Kosten stimmen, wird man so richtig glücklich mit seinem neuen Hobby.

Doch schon seit Jahren boomt der Wassersport, die Häfen sind weitaus besser ausgelastet als noch vor vier, fünf Jahren, mancherorts gibt es wieder Wartelisten. Wohin also mit dem eigenen Boot? In einen Hafen direkt um die Ecke oder lieber gleich an die Küste ins Traumrevier? In einen günstigen Vereinshafen oder in eine professionelle Marina? Und welche Kosten kommen da eigentlich auf einen Eigner zu? Manche frisch gebackenen Einsteiger sind sich auch nicht ganz im Klaren, was sie alles brauchen: Lagerbock oder Trailer?  Halle oder Außenstellplatz? Maßgeschneiderte Plane oder Baumarktfolie? Alles Überlegungen, die rechtzeitig zum Saisonstart abgewogen werden sollten.

Die YACHT hat deshalb die wichtigsten Überlegungen zur Wahl des Platzes zusammengetragen und in einer Stichprobe die Auslastung der Häfen an der Ostseeküste ermittelt. Die ausführliche Einsteiger-Beratung finden Sie jetzt in der YACHT, Nr. 3/2021


Die gesamte Digital-Ausgabe 3/2021 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EinsteigerLiegeplatzSerieTeil 5

Anzeige