Winterlager
Einsteiger-Serie Teil 3: Upgrades unter Deck

Wie viel Komfort soll es sein? Unter Deck geht es nicht so sehr um Segelfunktionen, aber dennoch verschönert ein gemütliches Interieur den Törn

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 15.12.2020
Einsteiger-Serie Teil 3: Upgrades unter Deck Einsteiger-Serie Teil 3: Upgrades unter Deck Einsteiger-Serie Teil 3: Upgrades unter Deck

YACHT/Klaus Andrews Einsteiger-Serie Teil 3: Upgrades unter Deck

Die Einsteiger-Serie wird unterstützt von:  Element not implemented:

Neue Segel, überarbeitete Deckshardware, frische bunte Leinen – all das kann den Törn angenehmer machen. Doch nach einem schönen Segeltag genügt es nur den ganz Hartgesottenen, sich unter einer Plane in einen feuchten Spinnaker zu wickeln; etwas mehr Wohnkomfort sollte es schon sein.

Abhängig von Bootsgröße und Budget kann das sehr unterschiedlich aussehen, die wesent­lichen Punkte sind aber immer gleich: Essen muss hergerichtet werden, Lebensmittel sind frisch zu halten, Trinkwasser muss gebunkert und eine Koje für die Nacht da sein. Außerdem wird Strom für Gerätschaften, aber auch eine Beleuchtung benötigt. Sowie eine Heizung, wenn es kalt wird.

Wie diese Komfortbedürfnisse an Bord um­gesetzt werden, hängt nicht nur von Budget und Größe des Bootes ab, sondern auch von dessen Nutzungsweise. Wir zeigen verschiedene Lösungen – für kleine und größere Schiffe und Budgets. In YACHT 1/2021 – jetzt am Kiosk erhältlich, hier bestellen oder als digitale Ausgabe.


Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2021 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BeleuchtungEinsteiger-SerieKojeKojen-PolsterStromversorgungUpgrades unter DeckWohnkomfort

Anzeige