Zehn-Meter-Klasse
Einsteiger auf dem Prüfstand

Fünf Tourer um zehn Meter Rumpflänge im großen YACHT-Vergleichstest. Teil 1: Alles außen. Welche Boote können unter Segeln punkten?

  • Michael Good
 • Publiziert am 21.07.2015

YACHT / N. Krauss Vergleich Einsteigerklasse 

Die Klasse der Familienyachten bis zehn Meter Rumpflänge präsentiert sich attraktiver und vielfältiger denn je. Alle führenden Hersteller haben deshalb wieder ein aktuelles Modell im Angebot – also Zeit für einen Vergleichstest. Die YACHT hat zum großen Gruppenvergleich an die Ostsee nach Neustadt eingeladen.

Mit dabei: Die Bavaria Cruiser 33 aus Deutschland, die Delphia 34 aus Polen, die Hallberg-Rassy 310 aus Schweden sowie zwei Yachten aus französischer Produktion, die Dufour 350 Grand’Large und die Jeanneau Sun Odyssey 349. Die Gruppe bildet einen repräsentativen Querschnitt durch alle Facetten des modernen Tourensegelns.

In Teil 1 des Vergleichstest müssen die Yachten ihre Leistungsfähigkeit unter Segeln unter Beweis stellen, dies bei ganz unterschiedlichen Bedingungen zwischen Schwachwind bis Hack. Zusätzlich auf dem Prüfstand: die Ergonomie an Deck und im Cockpit: Auf welchem Boot sitzt man besser, wo segelt man entspannter, wo lassen sich Schoten und Leinen besser greifen und einfacher bedienen? Und alles über Technik und Ausstattung der fünf Schiffe.

Teil 1 des Gruppenvergleichs der Zehn-Meter-Klasse in der aktuellen YACHT, Ausgabe Nr. 16/2015. 


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: EinsteigerklasseGruppentestTourerVergleichstestZehn Meter

  • 3,00 €
    Bavaria Cruiser 33
  • 3,00 €
    Sun Odyssey 349
  • 3,00 €
    Dufour 350 GL
  • 3,00 €
    Hallberg-Rassy 310
Anzeige