Abenteuer
Eine unglaubliche Reise um die Welt

Yvan Bourgnon hat die Welt in einem offenen Sportkatamaran umsegelt, mit einem Strandspielzeug. Es ist eine kaum zu fassende Pionierleistung

  • Uwe Janßen
 • Publiziert am 19.06.2015

Denis Tisserand Auf diesem filigranen Gestänge meisterte der Schweizer seine Abenteuer auf den Ozeanen

Im Oktober 2013 legte Yvan Bourgnon in Frankreich ab, im Juni 2015 kehrte er zurück – mit einem offenen, gut sechs Meter kleinen Sportkatamaran, eigentlich ein Strandspielzeug. Nach normalem Menschenverstand ist solch eine Reise nicht möglich, sie hat auch niemand vor ihm geschafft.

Achteraus liegen rund 37.000 Seemeilen voller Strapazen, Abenteuern und herrlichem Segeln über die Ozeane. Völlig ungeschützt vor den Elementen, bei gerade mal 60 Zentimetern Freibord, hat der 43-Jährige aus der Schweiz die Torturen gemeistert. Unter anderem hat er mehr als 300 Kenterungen und mehrere Kollisionen mit Dickschiffen überstanden. Und zur Navigation diente einzig und allein ein Sextant aus Kunststoff. Ein unfassbarer Ritt!

Die YACHT stand mit Bourgnon seit Monaten in Kontakt und hat ihn unterwegs getroffen. Wie er sich versorgt hat, wie er navigierte, wie er schlief, litt und kämpfte – all das erzählt der Unglaubliche, eine haarsträubende Story, in einer großen Reportage in der Ausgabe 14/2015.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Yvan Bourgnon

Anzeige