Blauwasser
Eine neue Yacht für die Weltreise der "Segeljungs"

Als Greenhorns brechen vier Freunde aus Bayern 2018 zur Weltumsegelung auf. In der Karibik droht die Reise zu scheitern, doch dann kommt unverhofft ein Angebot

  • Kristina Müller
 • Publiziert am 05.11.2019
Sie nennen sich die "Segeljungs" und wollen um die Welt: Tim Hund, Michael Bischof, Vincent Goymann und Tom Schwarz (v.l.) Sie nennen sich die "Segeljungs" und wollen um die Welt: Tim Hund, Michael Bischof, Vincent Goymann und Tom Schwarz (v.l.) Sie nennen sich die "Segeljungs" und wollen um die Welt: Tim Hund, Michael Bischof, Vincent Goymann und Tom Schwarz (v.l.)

Segeljungs.de Sie nennen sich die "Segeljungs" und wollen um die Welt: Tim Hund, Michael Bischof, Vincent Goymann und Tom Schwarz (v.l.)

Vor etwas über einem Jahr begann die geplante Weltumsegelung der vier Freunde aus Bayern Tim, Tom, Vincent und Michael. Viele Wendungen hat ihr Plan der gemeinsamen großen Reise seither erfahren. Die jüngste und bisher größte Überraschung der Reise nahm ihren Anfang vor wenigen Monaten mit einer knappen E-­Mail und führte die Freunde aus der Karibik – wo sie längst angekommen waren – zurück nach Europa, an Bord einer respekteinflößenden Aluminiumyacht.

Segeljungs.de Eine Atlantiküberquerung hat die junge Crew bereits im Kielwasser

Segeljungs.de Unverhofft, gerade als die Reise in der Karibik zu scheitern droht, werden die Jungs Eigner ihrer Traumyacht

Doch der Reihe nach: Tim, Tom, Vincent und Michael, alle zwischen 19 und 21 Jahre alt, haben erst wenige Monate zuvor ihr Abitur bestanden, als sie im September 2018 auf Fehmarn die Leinen loswerfen. Was sie nach dem Schulabschluss mit ihrem Leben anfangen wollen, weiß noch keiner von ihnen so recht. Wohl aber, dass es sie – zumindest für eine Weile – vermutlich in alle Himmelsrichtungen verstreuen wird. Ihre bisherigen gemeinsamen Reisen und Abenteuer drohen, abrupt ein Ende zu finden.

"Bevor das passiert, wollten wir unbedingt noch etwas ganz Großes zusammen erleben", erzählt Vincent Goymann, der jüngste der vier, im Gespräch mit der YACHT. Den Traum einer Weltreise teilen sie ohnehin.

"Wir wollten die Mega­-Freiheit nach dem Abi nutzen", sagt Vincent. "Keine Verpflichtungen, keine Wohnung, kein Auto. Wir mussten nicht viel klären, um auszusteigen. Wir wollten viel sehen und uns viel Zeit dafür nehmen."

Die Idee, mit dem Fahrrad um die Welt zu fahren, verwerfen sie wieder. Hatte Tim doch, der als Einziger schon auf Yachten gesegelt war, von Ankerplätzen, Sonnenuntergängen und coolen Orten am Meer erzählt. Das "ganz Große" soll daher nicht weniger werden als eine Weltumsegelung.

Wie sie diesen Traum ohne viel Geld und Segelkenntnisse, dafür mit Freundschaft und Durchhaltevermögen bisher realisiert haben und warum sie ihr altes Stahlschiff nach einem Jahr auf Reisen durch eine veritable Aluminiumyacht ersetzten, lesen Sie in der neuen YACHT 23/2019. Ab heute ist sie im Handel erhältlich ist, außerdem online im Webshop und hier als Digital-Download.

Segeljungs.de Die vier dokumentieren ihre Abenteuer und das Langfahrtleben auf dem Youtube-Kanal "Segeljungs"


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ArryaBlauwasserEiraJunge CrewLangfahrtSegeljungsWeltumsegelung

Anzeige