Gunboat G4
Eine fliegende Revolution

Ein Fahrtenkatamaran, der auf Foils auch "fliegen" kann? Das geht. Der G4 von Gunboat bietet ein wahrhaft abgehobenes Segelvergnügen

  • Michael Good
 • Publiziert am 05.07.2016

Gunboat / Ocean Images Gunboat G4

Nur gerade 2,7 Tonnen wiegt das über zwölf Meter lange Zweibein, gebaut komplett und bis ins kleinste Detail aus Kohlefaser. Wer fliegen will, muss leicht sein, das gilt in der Luftfahrt genauso wie mittlerweile auch in den Seefahrt. Dass ein Fahrtenkatamaran dereinst auf Tragflächen abheben sollte, das war bis vor Jahren noch unvorstellbar. Heute ist es bereits Realität. Schon ab 15 Knoten Wind kann das Super-Leichtgewicht auf seinen L-Foils abheben. Was dann passiert, ist gleichermaßen aufregend wie auch furchteinflößend.

YACHT-Autor Dieter Loibner bekam die exklusive Gelegenheit geboten, einen Tag als Gast auf dem G4 mitzusegeln. In seiner spannenden Reportage erzählt er von einem außergewöhnlichen, fantastischen Segel-Abenteuer. Sein Bericht gibt es jetzt zum Nachlesen in der neuesten YACHT, Ausgabe 15/2016.  

Gunboat / Ocean Images Gunboat G4


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Foiling CatamaranG4Gunboat G4Gunboat USA

Anzeige