Faltrad-Alternativen
E-asy Rider

Elektro-Kleinstfahrzeuge erobern die Großstädte. Sind die Flitzer womöglich für Segler eine Alternative zum Faltrad?

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 06.08.2019
E-asy Rider E-asy Rider E-asy Rider

YACHT/Jozef Kubica E-asy Rider

Seit Juli ist die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung – kurz eScooter-Gesetz – in Kraft, und seitdem stehen in vielen Städten Miet-Scooter zum Ausleihen an Straßenecken. Die neuen Verkehrsmittel sind praktisch, kann man mit ihnen doch ohne Kraftaufwand zum Ziel kommen.

YACHT/Jozef Kubica Longboard und Roller sind in Sachen Packmaß klar im Vorteil

Auch für Segler sind die kleinen Elektrogefährte interessant, weil sie sich sehr platzsparend stauen lassen und den Weg zum Bäcker oder dem nächsten Laden erleichtern können; damit stehen sie in direkter Konkurrenz zum Faltrad. Kann aber ein eScooter oder ein eLongboard den kompakten Draht­esel wirklich ersetzen?

Der Systemvergleich zwischen einem Brompton-Faltrad, einem SXT-Light-Elektro-Tretroller und einem motorisierten Longboard von Evolve zeigte, dass die neuen Flitzer besonders auf kurzen Strecken und mit einem enormen Spaßfaktor zu punkten vermögen.

Ob der Scooter und das E-Longboard damit für Segler interessant sein können, lesen Sie in YACHT 17/2019 – jetzt am Kiosk, hier bestellen oder als digitale Ausgabe.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ElektroE-LongboardE-ScooterFahrzeugeFaltradLongboard

  • 3,00 €
    Fahrrad: Klappräder, Falträder, 11 Modelle
  • 29,90 €
    Perfekte Bootselektrik
Anzeige