Neue Boote
Dufour Grand Large 390: individuell und flexibel

Wer sich für Tourenschiffe im Längensegment um elf Meter interessiert, muss sich jetzt auch mit der Neuen von Dufour befassen. Der Test jetzt in der YACHT

  • Michael Good
 • Publiziert am 06.11.2018
Dufour Grand Large 390 Dufour Grand Large 390 Dufour Grand Large 390

YACHT / M. Strauch Dufour Grand Large 390

Ihre Ankündigung im Frühjahr 2018 hat für eine faustdicke Überraschung gesorgt: Noch nie zuvor hat sich ein Hersteller an einen Tourer um elf Meter Rumpflänge in Ausbauversionen mit bis zu drei abgetrennten Kabinen und drei Nasszellen gewagt. Auch wenn lediglich als Variante und lediglich für den Einsatz im Chartergeschäft gedacht: So viel Wohnangebot in einem Schiff dieser Größe ist neu.

Die YACHT hatte die brandneue Baunummer 1 in der Standardausführung mit drei Kabinen und zwei Nasszellen für einen Test nach der Erstpräsentation auf den Messen in Cannes und in Genua zur Verfügung gestellt bekommen. Das Schiff – auf den allerletzten Drücker dafür fertig geworden – überzeugte im Test zwar mit vielen innovativen und schön umgesetzten Details, entsprach aber in der Endverarbeitung noch nicht durchgehend den von Dufour bekannten und guten Standards. Dazu kamen technische Probleme, welche die Segeleigenschaften beeinträchtigt haben. Ein Test unter erschwerten Bedingungen also.

Den Testbericht zur neuen Dufour Grand Large 390 gibt es jetzt zum Nachlesen in der neuen YACHT, Ausgabe Nr. 23/2018. Das Heft ist ab sofort am Kiosk erhältlich, im DK-Shop oder direkt hier digital bestellbar.

YACHT / M. Strauch Dufour Grand Large 390 


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Dufour Grand Large 390Dufour YachtsUmberto Felci Design

Anzeige