GFK-Klassikertreffen
Die schönsten Perlen der Ostsee

Auf dem diesjährigen GFK-Klassikertreffen Modern Classics ging eine Swan 40 als Siegerin des Preises für die schönste Yacht hervor

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 19.10.2016

YACHT/K. Andrews Die Siegerin: Werner Schlieckers Swan 40 "Bellatrix" aus dem Jahr 1970

Ihre Linien wurden schon für zeitlos schön befunden, als die Konstrukteure von Sparkman & Stephens sie 1970 für die finnische Werft Nautors vorlegten. Die seither vergangenen Jahre haben das bestätigt. Immer galten Yachten dieses Typs als elegant und formvollendet. Mit der "Bellatrix" nahm in diesem Jahr nun nicht nur ein ausgesprochen gut gepflegtes Exemplar der Gattung an dem Wettbewerb um die "Perle der Ostsee" teil, sie hat dazu eine wundervolle Geschichte. Denn der Eigner, Werner Schliecker, segelte als junger Mann bereits auf der Yacht, die früher einmal seinem Vater gehörte. Nach Jahren erwarb er das frühere Familienschiff zurück und pflegte es gesund.

Doch die Konkurrenz war stark. Viele GFK-Klassiker werden heute von ihren Eignern geliebt und intensiv gepflegt, nicht selten sehen sie aus, als hätten sie erst wenige Sommersaisons auf dem Wasser verbracht. Die in diesem Jahr zur Ostseeperle nominierten Yachten und das Projekt, welches mit dem Förderpreis "Schneewittchen" ausgezeichnet wurde, sind jetzt im neuen YACHT-Heft zu entdecken.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BellatrixModern ClassicsOstseeperleSchneewittchenSwan 40

Anzeige