Bootsporträt
Der schwarze Koloss von Kiel

Die 110 Jahre alte "Zuversicht" ist einer der letzten noch in Fahrt befindlichen legendären Marstal-Schoner. Wir waren an Bord

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert vor 6 Jahren

YACHT/M. Strauch Der Marstal-Schoner "Zuversicht"

Carsten Jensen hat sie in seinem Bestseller "Wir Ertrunkenen" beschrieben: die Bewohner Marstals und ihre Schiffe. Die hatten sich ihren Ruf vor über hundert Jahren erworben, als sie praktisch auf allen Weltmeeren anzutreffen waren.

Eines dieser Schiffe, die "Zuversicht", liegt heute in Kiel. Betrieben wird es vom Verein Jugendsegeln . Meist in Tagesfahrten segelt es hinaus auf die Ostsee. Wenn sich die "Zuversicht" mit ihrem mächtigen schwarzen Rumpf durch die Wellen schiebt, sich die roten Segel im Wind blähen, dann fühlt man sich zurückversetzt in die alte Zeit.

YACHT-Autor Matthias Beilken ist auf eine solche Zeitreise gegangen. In der neuen Ausgabe der YACHT (Heft 11/2015, ab sofort am Kiosk und im App-Store ) berichtet er vom nicht-alltäglichen Segelalltag an Bord der "Zuversicht" und lässt Erinnerungen aufkeimen an die goldene Ära der Marstal-Schoner.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Besonderes BootMarstal-SchonerZuversicht

Anzeige