Technik
Der Antriebsstrang: Wohl oder Wehe im Verborgenen

Solange der Motor läuft, fährt das Schiff! Falsch. Denn dazu muss die Kraft irgendwie ins Wasser kommen. Doch zwischen Getriebe und Prop steckt viel Knowhow

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 06.07.2020
Fein: Drucklager, Wellenpackung und Belüftung. So sollte es sein. Fein: Drucklager, Wellenpackung und Belüftung. So sollte es sein. Fein: Drucklager, Wellenpackung und Belüftung. So sollte es sein.

A. Worms Fein: Drucklager, Wellenpackung und Belüftung. So sollte es sein.

Entweder erledigt der Job ein Saildrive, der regelmäßig gepflegt werden will, oder eine Welle. Bei beiden Konzepten gibt es Dinge, auf die der Eigner achten muss. Ist die Manschette in Ordnung? Wie lange hält sie? Warum sind die Simmerringe des Saildrives so wichtig? Was leistet eine Propellerwellendichtung? Wie funktioniert eine Fettpackung? Warum hat auch die heute durchaus noch ihre Daseinsberechtigung? Was leistet ein Drucklager?

Sie wollen mehr über den Antriebsstrang wissen? Nichts leichter als das: Denn das steht in YACHT 15/2020, die ab dem 8.7.2020 am Kiosk bereit liegt. Der ist zu weit weg? Kein Problem: Hier kann man das Heft bequem nach Hause bestellen.


Die gesamte Digital-Ausgabe 15/2020 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AntriebsstragngDrucklagerFettpackungSaildriveWelle

Anzeige