Sun Odyssey 41 DS
Deckssalonyacht neu definiert

Jeanneau hat eine neue Yacht für den Eignermarkt herausgebracht, die maximalen Wohnkomfort mit sicheren Segeleigenschaften kombinieren soll

  • Fridtjof Gunkel
 • Publiziert am 03.12.2012

Der Großserienhersteller aus Frankreich setzt dabei auf ein simples Deckslayout, das die komplette Bedienung von einem der beiden Räder aus ermöglichen soll. Dazu wird auch eine Selbstwendefock angeboten und natürlich ein Rollreffmast in der Serienausstattung. Seglerisch konnte das Boot im YACHT-Test überzeugen, es zeigte sich als steif, schnell und spurtreu.

Unter Deck gefiel die riesige zentrale Achterkammer, die eigenständige Gestaltung und die sinnvolle Raumaufteilung.  Das Boot wird in nur einem Layout angeboten: zwei Kabinen, zwei Nasszellen. Die Sun Odyssey 41 DS konkurriert auf dem Markt mit der ebenfalls neuen Bavaria Vision 42 und der schon älteren Elan Impression 394.

Test der neuen Sun Odyssey 41 DS von Jeanneau in den neuen YACHT, Ausgabe 25/2012 (ab 5. 12. am Kiosk)

YACHT/N. Krauss Die 41 DS geht gut durch die Welle, steuert sich ausgewogen und hat viel Stabilität

Sun Odyssey 41 DS

15 Bilder

Sun Odyssey 41 DS

Neu: Sun Odyssey 409

11 Bilder

Neu: Sun Odyssey 409


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: DeckshausDeckssalonGroßserienyachtJeanneauSun OdysseySun Odyssey 41 DS

  • 3,00 €
    Sun Odyssey 45 DS
  • 3,00 €
    Sun Odyssey 42 DS
  • 3,00 €
    Sun Odyssey 439
  • 3,00 €
    Sun Odyssey 409
Anzeige