Revier
Belize – das letzte Abenteuer der Karibik

Die Antillen überfüllt, Kuba kein Geheimtipp mehr, der San-Blas-Archipel touristisch längst erschlossen. Bleibt noch Belize als ursprüngliches Karibikrevier

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 16.12.2019
Belize – das letzte Abenteuer der Karibik Belize – das letzte Abenteuer der Karibik Belize – das letzte Abenteuer der Karibik

Bodo Müller Belize – das letzte Abenteuer der Karibik

Zugegeben, die Küste Belizes ist nicht sonderlich attraktiv. Wer von dort mit der Charteryacht auf Törn geht, wird sie schnell achteraus lassen. Der eigentliche Reiz des Reviers ist das der Küste vorgelagerte Riff. Es ist eines der größten und schönsten der Welt, insbesondere, weil es noch intakt ist – mit einem entsprechenden Reichtum an Fischen und Korallen.

Doch auch über Wasser ist das Riff ein faszinierendes Ziel. Mehrere kleine Palmeninseln säumen die Riffkante. Teils sind sie menschenleer und ausgestattet mit fantastischen – wenn auch nicht immer leicht erreichbaren – Ankergründen. Auf anderen Inseln sind kleinere Resorts angesiedelt; dort geht das karibische Leben seinen unvergleichlich entspannten Gang.

Alles über das Top-Wintersegelziel steht jetzt in der neuen YACHT (Heft 1/2020, ab sofort im Zeitschriftenhandel und als Digitalausgabe erhältlich).


Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2020 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BelizeCharterPalmeninselnReiseRevierRiff

Anzeige