Blauwasser
Lossegeln in unsicherer Zeit: wie Crews 2021 ihre Langfahrt angehen

Blauwassersegeln liegt trotz Pandemie im Trend, viele Segler stehen in den Startlöchern. Berichte von Vorbereitungen, Plänen – und von Planänderungen

  • Kristina Müller
 • Publiziert am 04.05.2021
Abenteuer voraus. Matthias und Luisa Werb sind eine von vielen Crews, die 2021 zum großen Törn starten wollen Abenteuer voraus. Matthias und Luisa Werb sind eine von vielen Crews, die 2021 zum großen Törn starten wollen Abenteuer voraus. Matthias und Luisa Werb sind eine von vielen Crews, die 2021 zum großen Törn starten wollen

Werb Abenteuer voraus. Matthias und Luisa Werb sind eine von vielen Crews, die 2021 zum großen Törn starten wollen

Das virtuelle Lossegler-Treffen von Trans-Ocean Ende März war gut besucht. Über 80 Crews schalteten sich vor den Bildschirmen für einen Abend zusammen, um sich über ihre großen Pläne auszutauschen. Die Veranstalter des Hochseesegler-Vereins zeigten sich beeindruckt angesichts der Resonanz auf die erste Online-Version des Treffens.

Einen Abend lang ging es um Pläne, Reiseziele, Unvorhergesehens, Corona-Einschränkungen und darum, Bekanntschaften mit anderen Mutigen zu knüpfen, die den Aufbruch nun wagen wollen. Einigkeit herrschte speziell in einem Punkt: Besondere Flexibilität wird bei all denen gefragt sein, die gerade jetzt eine Langfahrt und vielleicht sogar eine Weltumsegelung angehen wollen.

Nicht länger warten

Denn fest steht: Viele sitzen in den Startlöchern – einige schon seit einem Jahr. Ihre Pläne wurden im Frühjahr 2021 bei Ausbruch der Pandemie über den Haufen geworfen. Sie wollen nun endlich los. Anderen läuft bei ihrer lang geplanten und vielleicht auch zeitlich begrenzten Auszeit schlicht die Zeit davon. Sie möchten es nun einfach versuchen.

Klar ist für viele Crews auch, dass man ab der Karibik erst einmal weiterschauen müsse, wie es von dort weitergeht, nachdem Pazifik-Destination wie Französisch-Polynesien zuletzt die Einreise für durchreisende Yachten untersagt hatten.

Lossegler-Crews berichten

Mit fünf Crews haben wir ausführlich über das Lossegeln in Corona-Zeiten gesprochen: Mit einem Einhand-Segler, der eine neue Herausforderung sucht, und mit einem jungen Paar, das für zwei Jahre eine Auszeit vom Job nimmt, bevor weitere Zukunftspläne anstehen. Mit einer Familie, die ihrer Elternzeit mit zwei kleinen Kindern bis zur ersten Einschulung auf dem Boot verbringen will, und mit einem Paar, das die Einsamkeit und Wildnis Patagoniens sucht. Aber auch mit einer Crew, die den Atlantik schon im Kielwasser hat und nun zur Open-End-Weltumsegelung aufbrechen möchte.

Wie die Crews ihre Reisen angehen und welche zusätzlichen Hürden sie dabei aufgrund der Pandemie überwinden müssen, lesen Sie im Bericht in der neuen YACHT.


Die gesamte Digital-Ausgabe 11/2021 können Sie in der YACHT-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Gehört zur Artikelstrecke:

Die Themen in Heft 11/2021


  • Ostsee-Spezial 2021
    Der große Revier-Report für den Sommer

    18.05.2021Zur optimalen Vorbereitung auf den nächsten Törn: aktuelle Infos aus den Häfen entlang der deutschen Ostseeküste sowie ein spannender Törntipp für Schweden-Fans

  • Reise
    Corona-Regeln: uneinheitliche Lage

    18.05.2021Die Regelungen sorgen weiterhin für einen verzögerten Start in die Saison. Was Crews aktuell in Deutschland und in den Niederlanden wissen sollten

  • Szene-Report
    Wer wird der Nachfolger von Boris Herrmann?

    18.05.2021Selten war Segeln so populär wie während der  Vendée Globe. Doch trotz Herrmanns Erfolg sind kaum Nachfolger in Sicht

  • Yachttechnik
    Digitale Bootsüberwachung – alle Infos auf einen Blick

    18.05.2021Bequem von daheim kontrollieren, was an Bord los ist? Vor Ankunft Heizung und Kühlschrank einschalten? Das alles ist heute möglich. Und noch mehr. Der Überblick

  • Gebrauchtboot-Test
    Biga 24: hübsch, schnell, komplett

    17.05.2021Auf nur 7,50 Meter Länge bietet die Biga 24 edle Holzarbeiten und alles, was man auf einer Yacht braucht. Der Test

  • Test Eleva Fortytwo
    Außenseiterin mit Potenzial

    17.05.2021Mit ihrem eigenständigen Konzept kann die spannende Italienerin viele Alleinstellungsmerkmale bündeln und überzeugt im YACHT-Test mit guten Segeleigenschaften

  • Blauwasser
    Lossegeln in unsicherer Zeit: wie Crews 2021 ihre Langfahrt angehen

    04.05.2021Blauwassersegeln liegt trotz Pandemie im Trend, viele Segler stehen in den Startlöchern. Berichte von Vorbereitungen, Plänen – und von Planänderungen

  • Das besondere Boot
    Wie eine Swan aus Holz

    17.05.2021Die Mahagoni-Slup "Niña" entstand nach einem Riss von Sparkman & Stephens in Spanien, weil Nautor sich nicht für den natürlichen Werkstoff erwärmen konnte

Themen: BlauwasserLangfahrtWeltumsegelung

Anzeige