Hallberg-Rassy 64
Auf Törn mit der Über-Großen

Keine andere Serienyacht aus dem schwedischen Bootsbaumekka verkörpert die Lust auf weite Seereisen so wie die Hallberg-Rassy 64

  • Hauke Schmidt
 • Publiziert am 04.07.2011

YACHT/M.S.Kreplin

Groß, größer, HR 64. Mit fast 20 Metern Rumpflänge und 36 Tonnen Verdrängung schöpft sie nicht nur die Kapazität der Werft vollständig aus, sie setzt auch neue Maßstäbe – sowohl bei Komfort und Ausstattung als auch beim Design. Nie war eine Rassy derart elegant. Für sich genommen sind schon die Dimensionen der Technik beeindruckend: daumendicke Wanten, ein gewaltiger Großbaum mit hydraulischer Schotbedienung, trossenartige Genuaschoten oder die mit Knöpfen übersäte Kommandozentrale an der Steuersäule.

Dieser Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung.

Alles zusammen ergibt aber ein stimmiges Bild. Natürlich wartet das Flaggschiff auch unter Deck mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten auf: einzeln klimatisierte Kammern, eine Pantry mit vier Gefriertruhen und Kühlschränken, Wasch- und Spülmaschine sowie Elektroherd und Mikrowelle, um nur ein paar Details zu nennen. Alles versteckt in einem Innenausbau mit edlem und klarem skandinavischem Ambiente.

Hallberg-Rassy 64

13 Bilder

In Schweden an Bord der neuen HR 64

Was hinter dem Konzept steckt und wie es sich auf der Mini-Megayacht segelt und lebt, lesen Sie in Heft 15/11, jetzt am Kiosk.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Hallberg-Rassy 64

Anzeige