Frankreich
Atlantik-Charter für Einsteiger

Das kleinräumige Revier vor dem französischen La Rochelle bietet kurze Strecken, guten Schutz und weniger Strom als manche Ziele der Bretagne

  • Andreas Fritsch
 • Publiziert am 20.02.2018
Zwei imposante Wehrtürme flankieren die Einfahrt in den alten Hafen von La Rochelle Zwei imposante Wehrtürme flankieren die Einfahrt in den alten Hafen von La Rochelle Zwei imposante Wehrtürme flankieren die Einfahrt in den alten Hafen von La Rochelle

Michael Amme Zwei imposante Wehrtürme flankieren die Einfahrt in den alten Hafen von La Rochelle

Die wunderschöne Altstadt La Rochelles mit historischem Hafen und vielen Marinas ist ein idealer Ausgangspunkt für Törns zu den drei der Küste vorgelagerten Inseln Ile de Ré, Ile d'Oléron und Ile d'Aix.

Nur wenige Meilen liegen zwischen den meisten Zielen, ideal, um sich langsam in das Segeln in Gezeitenrevieren hineinzutasten. Die Insel draußen bieten teils mehrere kleine Häfen, die Orte dort sind im Sommer Ziel der lokalen Segler, es gibt schöne Märkte, weiße Strände, exzellente Restaurants und Bars.

Das Revier ist gut betonnt, der Strom beträgt fast nie mehr als zwei Knoten, was die Region zu einem der leichteren Atlantikziele macht. Crews, die den Törnradius erweitern wollen, können auch bis Bordeaux oder zu den Dünen von Arcachon segeln.

Wie sich das Revier mitten im pulsierenden französischen Sommer präsentiert, hat die YACHT erkundet. Den ausführlichen Törnbericht gibt es jetzt in der neuen YACHT, Nr. 5/2018.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: FrankreichIle de ReLa RochelleTörn

Anzeige