Reise
Alter Glanz und neue Pracht

Nirgends gibt es auf so kurzer Distanz so viele mondäne Hafenstädte wie an der Côte d'Azur. Und doch ist keine wie die andere. Törnreport

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 31.08.2015

Jan Jepsen Segelyacht vor Antibes

St. Tropez, Cannes, Nizza, Monaco – der östliche Abschnitt der französischen Mittelmeerküste versprüht bis heute den Glanz und Glamour teils längst vergangener Tage. Wo sich früher die Stars aus Showbiz und Politik trafen, stellen in unserer Zeit Wirtschafts- und Internetmagnate ihren Reichtum zur Schau.

Und da soll man Segelurlaub auf einer Charteryacht machen?

Ja, das lohnt durchaus. Nicht nur, weil man den ganzen Rummel, dieses unermüdliche Sehen-und-gesehen-Werden einmal selbst miterlebt haben sollte. Sondern weil die Côte d'Azur auch anders kann.

Draußen, nur wenige Meilen vor der Küste, exisitieren Horte voller Ruhe und Ursprünglichkeit. Zumindest außerhalb der Hochsaison. Es sind kleine und kleinste Inseln, meist minimal bis gar nicht besiedelt, die Seglern wunderschöne Rückzugsorte bieten. Wo die schönsten Plätze sind, die anzusteurn lohnt, verrät die Törnreportage in der neuen YACHT (Heft 19/2015, ab sofort am Kiosk und im App-Store).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: CannesCôte d'AzurFrankreichMittelmeerMonaccoNizzaSt. Tropez

Anzeige