Messe
Abgesang auf Amsterdam

Nach sechs Jahren verlässt die Hiswa te water 2018 Amsterdam wieder und zieht um nach Lelystad. Zum Abschluss versprechen die Macher noch einmal ein Spektakel

  • Alexander Worms
 • Publiziert am 26.07.2017
Bei gutem Wetter waren im letzten Jahr die Stege gut gefüllt Bei gutem Wetter waren im letzten Jahr die Stege gut gefüllt Bei gutem Wetter waren im letzten Jahr die Stege gut gefüllt

HMM Exhibitions Bei gutem Wetter waren im letzten Jahr die Stege gut gefüllt

Nein, damit hatte niemand gerechnet. Auch die Gründe erscheinen fragwürdig, denn wachsen tut die Hiswa schon seit Jahren nicht mehr, deswegen scheint mehr Raum kaum erforderlich. Auch bessere Parkmöglichkeiten dürften kein echter Grund sein, obwohl das neue Gelände mit öffentlichen Verkehrsmitteln bei weitem nicht so gut erreichbar ist wie die Messe in Amsterdam. Die Gründe liegen also im Verborgenen.

Wie dem auch sei, 2017 findet die Hiswa noch einmal in Amsterdam statt, und dort warten einige spannende Premieren auf die Besucher. Jeanneaus neue Kleine, die 319, wird zu sehen sein, ebenso wie die neue Hallberg-Rassy 340 und Beneteaus Oceanis 51.1 (Exklusivtest in diesem Heft!).

Wer die Messe besuchen möchte, findet alles Wissenswerte und noch mehr zum Besuch in Heft 18/2017 der YACHT, die ab dem 16. August am Kiosk zu kaufen ist


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AmsterdamHallberg-RassyHiswaHiswa te waterJeanneau 319

Anzeige