Rekordfahrt
Abenteuer-Törn rund Amerika

Die unter deutscher Flagge segelnde "Santa Maria Australis" hat als erste Yacht in neun Monaten Nord- und Südamerika umrundet. Die Reportage

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 10.04.2012

T. Uebel Die "Santa Maria Australis" in arktischen Regionen

April letzten Jahres. Vor Kap Hoorn, der berüchtigten Landmarke am südlichsten Zipfel Südamerika, beginnt eine bemerkenswerte Segelreise. Die "Santa Maria Australis" von Wolf Kloss, eigentlich sonst eher mit Kojenchartergästen in antarktischen Gewässern unterwegs, nimmt Kurs Nord. Über den gesamten Atlantik segelt das Schiff bis Grönland – und setzt dann Kurs auf die Nordwestpassage ab. Sollte der Weg in die Beaufortsee tatsächlich eisfrei sein, folgt danach der lange Weg den Pazifik hinab zurück gen Süden.

24.000 Seemeilen umfasst die gesamte Runde um die beiden amerikanischen Kontinente. Nie zuvor hat ein Schiff beide Landmassen innerhalb nur eines Jahres umrundet.

YACHT-Autorin Tina Uebel war über weite Strecken an Bord. Sie berichtet insbesondere von der Faszination der Fahrt ins Eis. Aber auch von den Strapazen, die der Atlantik für die Crewmitglieder bereithielt. Von endlosen Flauten und Kreuzschlägen. Von einer langen Pause in Neuschottland und einem unvergesslichen Hummergelage in Halifax.

Der erste Teil ihrer Reisereportage erscheint jetzt in der neuen YACHT (Heft 9/2012, ab sofort im Zeitschriftenhandel).


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AntarktisArktisEisRund AmerikaSanta MAria AustralisWolf Kloss

Anzeige