Bootsbau
"Tango": Wolf im Carbonpelz

Bei Stapelfeldt an der Schlei ist in diesem Sommer ein kompromissloser Daysailer vom Stapel gelaufen. Die ersten Bau- und Segelfotos

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 25.09.2013

YACHT/M. Müller Wolf im Schafspelz. Seit diesem Sommer macht die "Tango" an der Schlei von sich reden

"Tango" ist Leidenschaft. Und daher passt dieser Name auch perfekt zu dem, was da bei den experimentierfreudigen Bootsbauern in Grauhöft mal wieder geschlüpft ist. Der formverleimte Daysailer hat nur eine Aufgabe: unbedingten Segelspaß zu bescheren.

Bei 8,50 Metern Länge und 2,69 Metern Breite ist das segelfertige Boot 1,8 Tonnen schwer. Das wurde durch die konsequente Verarbeitung von Carbon erreicht, im sichtbaren Bereich an vielen Stellen mit Holz furniert. Klassische Stilelemente und modernste Beschläge machen daraus ein Segelgerät der ganz eigenen Art. Wie es aussieht, zeigt unsere Galerie.

Daysailer

11 Bilder

Neubau der Yacht- und Bootswerft Stapelfeldt aus dem Sommer 2013


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: CarbonDaysailorGrauhöftKappelnStapelfeldtTeaser_21_2013Yacht- und Bootswerft Stapelfeldt

Anzeige