• Mächtig: Zweimal 45 Fuß plus Deckshaus und Flybridge
  • Geteilt: Die sogenannte Nacelle zwischen den Rümpfen soll die Bugwelle entschärfen
  • Ausladend: Die über dem Knick größere Breite schafft mehr Innenraumvolumen
  • Funktional: Der sinnvolle Code Zero wird wie alles andere auch von der Flybridge aus bedient...
  • ...die von beiden Seiten aus zugänglich ist und direkt hinter dem Mast sitzt
  • Zentral: Es gibt nur ein Steuerrad in der Mitte. Fallen und Strecker werden an Backbord bedient
  • Üppig: Vor dem Deckshaus ist viel Platz für Wassertanks, Generator und Stauraum
  • Flächig: Hinter der Fly gibt es einen großen Liegebereich, vor dem Deckshaus ein Frontcockpit
  • Überarbeitet: Der Zugang zum Heck wurde vereinfacht, die Stufenzahl reduziert
  • Großzügig: Sitzgruppe mit teilweise verschiebbaren Bänken und Tisch mit Seitenklappen
  • Angeschlossen: Die Pantry grenzt an das Fenster zum Cockpit und bildet ein U
  • Multifunktional: Am Schreibtisch ist eine Instrumentenkonsole installiert, und eine Steuerung ist denkbar
  • Separiert: Zwischen Sofa und Kühlschrank geht es hinab in den verschließbaren Eignerrumpf...
  • ...der sehr großzügig ausgebaut ist – unter Anderem mit einer offenen Schlafkabine und...
  • ...einem angrenzenden Sofa mit Schreibtisch. Davor ein abgeteilter Toilettenraum, dann ein Bad und eine separate Dusche
  • Reicht: Aber auch Platz und Stauraum in den beiden Einzelkabinen sind gut bemessen, was gleichermaßen ...
  • ...für die beiden Bäder mit elektrischen Toiletten und abgeteilten Duschen gilt
  • Aussichtsreich: Die Kabinen wurden mit großen Rumpfscheiben ausgestattet, in die Klappfenster eingelassen sind
  • Optional: Der Steuerbordrumpf als Eignerreich oder wie an Backbord mit zwei Kabinen
  • Produktiv: das Hauptwerk in der Vendée. Lagoon will den Ausstoß verdoppeln