Skippertraining 2017

Faszination Einhand-Segeln

Wie Sie an Bord auch alleine klarkommen – Erfahrene Soloskipper vermitteln praxisnah alle Segelmanöver ohne Crew – Intensivtraining auf schnellen Gennakerbooten

Nadine Timm am 18.01.2017
Einhand-Segeln
Seascape
Einhand-Segeln

Einhand-Segeln

Auf besondere Nachfrage führt die YACHT Anfang Juni zusammen mit SeascapeJeanneau, Bauhaus Nautic und Budweiser Budvar erneut ihr spezielles Einhand-Training durch. Es vermittelt Teilnehmern wertvolle Tipps und Tricks fürs Solosegeln – sei es auf Überführungen, beim Urlaubstörn oder zur Vorbereitung auf eine Einhand-Regatta wie dem Silverrudder 2017.

In dem zweieinhalbtägigen Kurs geht es um alle Manöver, die auch erfahrene Segler mitunter vor Probleme stellen können, wenn sie ohne Mannschaft klarkommen müssen: An- und Ablegen im Hafen, Segelsetzen, Trimm, Reffen und die Grundlagen guter Seemannschaft unter den besonderen Aspekten des Einhandbetriebs. Teilnehmer sollten die sichere Schiffsführung mit Crew bereits beherrschen. Es ist kein Training für Einsteiger.  

Anleitung direkt an Bord einer Seascape

Praxis-Tipps direkt an Bord

Gesegelt wird auf zwei Typen von Yachten:
Seascape 24: Sie sind für Solisten und kleine Crews konzipiert. Das Cockpit-Layout und die Pinnensteuerung ermöglichen effiziente Manöverabläufe. Die Doppelruderanlage vermittelt auch unter Gennaker und bei mehr Wind ein hohes Maß an Kontrollierbarkeit. Die Boote sind voll gleitfähig und erreichen raumschots leicht Geschwindigkeiten von 10 bis 15 Knoten. Sie ist nominiert für Europas Yacht des Jahres 2017.

Die Sun Fast 3200 in Ihrem Element

Die Sun Fast 3200 in Ihrem Element

Jeanneau Sun Fast 3200: Die Sun Fast 3200 ist eine für Langstrecken konzipierte Hochseerennyacht. Sowohl in den Linien als auch bei der Ausrüstung lag der Fokus primär auf Funktionalität und Zuverlässigkeit. 2008 erhielt sie den European Yacht of the Year Award. Sie zählt seit zehn Jahren zu den erfolgreichsten Booten ihrer Klasse. 

Um möglichst viel Segelpraxis vermitteln zu können, sind pro Boot nur drei Teilnehmer an Bord sowie je ein erfahrener Trainer, der unmittelbar Feedback und Anleitungen gibt. Die Teilnehmer wechseln sich bei allen Manövern ab und segeln überwiegend einhand, wenn auch nicht allein. Sollten Starkwind und Seegang sicheren Solobetrieb unmöglich machen, wird im Zweihandmodus geübt.

Integrativer Bestandteil des Trainings sind Vorträge über die Vorbereitung auf Einhandtörns sowie das Einüben von Manöverschritten vor dem Auslaufen. Dabei vermitteln unsere Coaches auch Erfahrungen aus ihren eigenen Kampagnen im Mini, der Class40 sowie bei der Silverrudder Challenge.  

Andraz Mihelin

Andraz Mihelin

CHEFCOACH 
Andraz Mihelin
Der Slowene zählte zu den Besten in der Proto-Klasse des Minitransats. Mehrere Jahre hielt er den Rekord für das schnellste 24-Stunden-Etmal auf einem Mini 6.50. Er segelte erfolgreich Class 40 und Volvo 70. Als Co-Gesellschafter entwickelte er die Seascape 18, 24 und 27, mit denen er bei drei Starts zweimal das Silverrudder rund Fünen gewann. Andraz spricht Deutsch, wird sein Coaching aber mehrheitlich auf Englisch halten.    

Henrik Masekowitz

Henrik Masekowitz

COACH
Henrik Masekowitz
Der Hamburger IT-Berater hat zwei Mini-Kampagnen im Kielwasser. Seit zwei Jahren segelt er eine Class 40. Auf ihr gewann er das Einhandrennen "Azores And Back", für das er von Trans Ocean ausgezeichnet wurde. 2015/16 versuchte er, einhand nonstop um die Welt zu segeln, musste aber kurz vor Kap Horn – auf Rekordkurs liegend – verletzungsbedingt aufgeben.  

Andreas Lindlahr

Andreas Lindlahr

COACH
Andreas Lindlahr
Wie alle unsere Trainer hat auch Andreas MiniTransat-Erfahrung. Der Hamburger Werbe- und Magazinfotograf mit den Schwerpunkten Auto und Segelsport segelte 2009 über den Atlantik. Der heute 56jährige Routinier blieb der Szene seither eng verbunden und loggt noch heute viele schnelle Seemeilen auf einer Class 40. Daneben verchartert er seit dieser Saison in Kooperation mit Speedsailing in Rostock erstmals eine Pogo 30 und ab Spätsommer eine Pogo 36 an der Ostsee. 


TRAININGSINHALTE
- Törnvorbereitung unter den besonderen Bedingungen des Solobetriebs
- Manöverabläufe
- Segeltrimm und Segelwahl
- Autopilot – Einstellung und Einsatz
- Schlafmanagement, Ruhezeiten 

TERMINE
31. Mai- 2. Juni 2017 (Start: Mittwoch um 10h, Ende: Freitag um 13h) oder
2.- 4. Juni 2017 (Start: Freitag um 15h, Ende: Sonntag um 16h)
ORT  Heiligenhafen (im Oleu Segel-Loft), Ostsee
PREIS  630 Euro, für YACHT-Abonnenten 590 Euro (ohne Unterkunft) Noch kein Abonnent?
Dann gerne hier klicken! Der Preis beinhaltet 2x Frühstück, 2x Lunchpaket, Lehrmaterial und eine coole Blond Travelbag in Größe M.
Trainieren macht durstig, für ein kühles Anlege-Bier sorgt unser Partner Budweiser Budvar!
Das Training wird in Teilen in englischer Sprache abgehalten!

ANMELDUNG  Direkt im Webformular von YACHT online.
Bitte hier klicken!
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Nadine Timm, YACHT-Redaktion, training@yacht.de, Tel. 040/339 666-40.

.

Unsere Partner vor Ort!

Unsere Partner vor Ort!

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Nadine Timm am 18.01.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online