German Classics 2018

Runder Geburtstag

Am Wochenende geht die Klassikerflotte zum 30. Mal an den Start der größten deutschen Oldtimer-Regatta. Erwartet werden 140 Yachten und verschiedene Höhepunkte

Lasse Johannsen am 13.08.2018
German Classics Laboe 2013 NKr_0813_GCO13_Start_028
YACHT/N. Krauss

Liebhaber klassischer Yachten kommen voll auf ihre Kosten, wenn vom 16. bis 19. August 2018 die Teilnehmerflotte der German Classics den alten Hafen von Laboe an der Kieler Außenförde belegt. Ab 19 Uhr wird dort am kommenden Donnerstag bei Live-Musik das Wiedersehen gefeiert. Am Freitag geht es dann an den Start mehrerer Kurzwettfahrten.

Ein erster Höhepunkt sind die am Freitag vor Bülk stattfindenden Zwölferregatten. Elf dieser gigantischen Rennyachten haben bereits gemeldet, denn sie können hier Punkte für eine Sonder-Wertung sammeln. Das Landprogramm sieht Jazzmusik und ein Seglerkino für den Abend vor.

Den Reiz der Veranstaltung macht aber vor allem die Vielfalt der teilnehmenden Yachten aus. Vom kleinen offenen Dingi bis zur riesigen Hochsee-Rennyacht findet sich alles wieder, was einmal zum gewohnten Bild des Segel- und Yachtsports gehörte – und dank der Initiativen des veranstaltenden "Freundeskreises Klassischer Yachten" nun wieder gehört. Gleich fünf von ihnen – so viele wie nie zuvor – konkurrieren um den Restaurierungspreis.

Am Sonnabend wird auf dem Stollergrund die traditionelle Langstreckenregatta gesegelt. Das Festprogramm sieht neben der Preisverleihung auch an diesem Abend Musik vor, eine Cover-Band soll, wie schon in den Vorjahren, für Stimmung sorgen.

Lasse Johannsen am 13.08.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online