Max-Oertz-Regatta 2022
Meldestart zur "19+1. Max-Oertz-Regatta"

Zweimal fiel die beliebte Klassikerregatta über Himmelfahrt aus, nun kann zum 20. Mal gemeldet werden. Das Jubiläum soll im nächsten Jahr groß gefeiert werden

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 22.03.2022
Eindrücke von der Max-Oertz-Regatta vor Neustadt Eindrücke von der Max-Oertz-Regatta vor Neustadt Eindrücke von der Max-Oertz-Regatta vor Neustadt

Nico Krauss Eindrücke von der Max-Oertz-Regatta vor Neustadt

Am Himmelfahrtswochenende ist es endlich wieder so weit. In Neustadt/Holstein treffen sich vom 26. bis 29. Mai die Klassiker zur Regatta, um an Max Oertz zu erinnern, den großen Yachtkonstrukteur, dessen Geburtshaus noch heute in der kleinen Stadt an der Lübecker Bucht steht. Bereits zum 20. Mal gehen dann traditionell gebaute Yachten an den Start der Max-Oertz-Regatta , und die Besatzungen haben Gelegenheit, sich beim Landprogramm anschließend austzutauschen.

Die Veranstaltung beginnt bereits am 25. Mai mit einer Fete bei der Bootswerft Schaich auf Fehmarn (die ehemalige Martin-Werft , vormals Beelitz). Am Donnerstag geht es dann im Rahmen einer Zubringerregatta nach Neustadt, wo die Flotte direkt im Stadthafen Platz findet. Am Abend treffen sich die Teilnehmer zum Come Together am Lagerfeuer. Freitag starten nach einem gemeinsamen Frühstück Up-And-Down-Regatten, abends findet ein Spargelessen statt. Samstag geht es auf die Bahn zur Max-Oertz-Regatta, der Abend steht im Zeichen der Siegerehrung nebst Regattafete.

Max-Oertz-Regatta Das Plakat zur diesjährigen Max-Oertz-Regatta


Lesen Sie die YACHT classic. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BootsbauClassicHolzbootsbauKlassikerYACHT classicYachtsportgeschichte

Anzeige