Chartern
Klassiker auf Zeit

Auch wer kein tradionell gebautes Boot sein Eigen nennt, von der Jolle bis zur Hochseeyacht gibt es Möglichkeiten, an Bord zu kommen. Wir zeigen, welche

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 23.11.2021
Geschwaderfahrt der "Wildgänse", einer Flotte Holzfolkeboote, die man an der Schlei chartern kann Geschwaderfahrt der "Wildgänse", einer Flotte Holzfolkeboote, die man an der Schlei chartern kann Geschwaderfahrt der "Wildgänse", einer Flotte Holzfolkeboote, die man an der Schlei chartern kann

Nicolas Thon Geschwaderfahrt der "Wildgänse", einer Flotte Holzfolkeboote, die man an der Schlei chartern kann

Das Angebot ist groß und erstreckt sich über viele interessante Reviere in Deutschland und Europa. Von der Kojencharter auf den großen Yachten des Mittelmeeres bis zum Piratentörn auf dem Ammersee, wir haben Möglichkeiten zusammengestellt, wie es gegen Bezahlung machbar ist, an Bord eines Klassikers zu kommen.

Sie finden die Zusammenstellung in der aktuellen Ausgabe der YACHT classic, Heft 1/2022. Sie erhalten das Magazin ab sofort im Zeitschriftenhandel, oder Sie klicken auf diesen Link und erfahren, wie Sie es einzeln oder im Abo portofrei bestellen können und dabei noch an der Verlosung eines Barometers im Wert von mehr als 1000 Euro teilnehmen.


Die gesamte Digital-Ausgabe 01/2022 können Sie in der YACHT classic App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: ClassicHolzbootsbauKlassikerYACHT classicYachtsportgeschichte

Anzeige