Folke Junior
Gesucht wird J-36 "Dana Mærsk"

Die Folke-Junior-Flotte sucht nach einem Boot, dessen Spur sich vor rund 15 Jahren in Norddeutschland verliert

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 16.03.2022
Juniorboot J-36 "Dana Mærsk" auf der Flensburger Förde Juniorboot J-36 "Dana Mærsk" auf der Flensburger Förde Juniorboot J-36 "Dana Mærsk" auf der Flensburger Förde

Privat Juniorboot J-36 "Dana Mærsk" auf der Flensburger Förde

Die Betreiber der dänischsprachigen Internetseite " Juniorbådsregisteret " haben in den vergangenen zehn Jahren eine umfassende Datenbank rund um das Folke-Junior-Boot aufgebaut. Dort finden Interessierte neben dem Register aktuell noch segelnder Boote auch Artikel, Informationen, Fotos und Geschichten. Ziel ist es neben dieser Dolumentation, mit den aktuellen Eignern und anderen, die sich für die Boote interessieren, in Kontakt zu treten.

Aktuelles Projekt ist die Suche nach J-36 "Dana Mærsk":

"Wir suchen seit mehr als 8 Jahren nach dem Verbleib. Die letzten Informationen, die uns vorliegen, stammen aus dem Jahre 2008, walso die 'Dana Mærsk' von Kiel nach Berlin verkauft wurde. Sie ist eines von drei Booten, die in den Jahren 1937/38 gebaut, von dänischen Reedern bezahlt und dann dem Dansk Junior Sejlklub in Flensburg gestiftet wurden. Alle drei waren bis in die 70er Jahre als Jugendboote im dänischen Flensborg Yacht Club beheimatet. Die 'Dana Mærsk' war die Stiftung des bekannten Reeders A. P. Møller. Alle Informationen sind uns willkommen und vor allem auch historisches Material zu den Booten."

Informationen nimmt Kim Hegn Hansen vom Juniorbootregister entgegen.

Privat Letzte Spur der "Dana Mærsk"


Lesen Sie die YACHT classic. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BootsbauClassicHolzbootsbauKlassikerYACHT classicYachtsportgeschichte

Anzeige