Klassiker
Côte d'Azur: Ruhe wegen Sturm

Beim Regattaklassiker Les Voiles de St. Tropez blies es so heftig, dass an manchen Tagen gar nicht gestartet wurde. Die anderen waren hart

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 05.10.2015

Es hätte alles so schön werden können – mit 10 Knoten Wind aus Ost begann das Fest auf dem Wasser vielversprechend. Doch dann nahm er zu. Bei mehr als 30 Knoten Wind war an einen geordneten Regattabetrieb an den folgenden zwei Tagen nicht zu denken, der dritte war dann ohnehin der planmäßige Ruhetag.

Doch am Freitag kamen die Besatzungen dann endlich auf ihre Kosten. Und die Fotografen auch – wie die Galerie von Altmeister Carlo Borlenghi zeigt, der für den Hauptsponsor als Event-Fotograf vor Ort war. Anfang gut, Ende gut.

Ergebnisse und Berichte auf der Veranstalterseite

Les Voiles de St. Tropez 2015

16 Bilder

Stürmische Zeiten an der Côte d'Azur. Bei den diesjährigen Regatten vor St. Tropez gab es reichlich Wind, an einigen konnte gar nicht gesegelt werden. Wie auch immer – es war ein Fest für die Fotografen.

Die Teilnehmerflotte im Hafen

Dieser Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung.


Lesen Sie die YACHT classic. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: BorlenghiKlassikerles voilesMittelmeerRolexSt. Tropez

  • 3,00 €
    Dorade
  • 3,00 €
    Elfe II, 8-mR-Yacht
  • 3,00 €
    Tramontana, 8-mR-Yacht
Anzeige