Langfahrt
Auf edlen Yachten einmal rum

Oyster richtet zum Jubiläum seines 40-jährigen Bestehens eine Weltumsegelungs-Rally aus. Sonntag gingen 28 Boote in Antigua an den Start

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 09.01.2013

Oyster Marine Oyster World Rally 2013/14

Kanonenschüsse vom Fort Charlotte hallten am Wochenende über die Bucht von English Harbour auf der Karibikinsel Antigua. Für 28 Crews war es der Auftakt einer 16-monatigen Reise auf der Barfußroute rund um den Globus. Das Besondere: Ausschließlich Oyster-Yachten gingen an den Start, die kleinste 47 Fuß lang, die größte 88 Fuß.

Die britische Nobelwerft hatte anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens ihre Kunden zu diesem ganz besonderen Event geladen. Die Bedingungen beim Start waren geradezu perfekt: Bei 20 Knoten Passatwind und strahlend blauem Himmel machten sich die Yachten auf den ersten Abschnitt der insgesamt 27.000 Seemeilen langen Reise. Erstes gemeinsames Etappenziel für alle Teilnehmer ist in einigen Wochen Panama. Zuvor können die Crews ausgiebig in der Karibik segeln.

"Es ist solch ein stolzer Moment", kommentierte Oyster-Vorstandsvorsitzender David Tydeman den Beginn der Rally, den er vom Startboot aus beobachtete. "Es ist wohl jedes Seglers Traum, einmal um die Welt zu segeln."

Oyster Marine Oyster World Rally 2013/14


Lesen Sie die YACHT classic. Einfach digital in der YACHT classic App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: AntiguaOysterRegattaStartWeltumsegelung

Anzeige