Christoph von Reibnitz

Der Peter-Mann

Als 25-Jähriger erwarb Christoph von Reibnitz den heutigen "Peter von Seestermühe". Seither ist sein Leben eng mit der Hochseeyawl verknüpft. Das Porträt

Lasse Johannsen am 26.11.2019
Peter von Seestermühe Reise Norwegen 2019 JJe_P7151233
Jan Jepsen

Christoph von Reibnitz am Rad seiner 1936 gebauten Hochseeyawl "Peter von Seestermühe"

Einst wurde er für verrückt erklärt, heute ist er Eigner eines der gepflegtesten, dabei aber meistgenutzten Klassiker der hiesigen Flotte. Beide Seiten der Medaille haben ihn geprägt.

Wo Sie Ihre Ausgabe der YACHT classic bekommen

Was sein "Peter" aus Christoph von Reibnitz gemacht hat, lesen Sie in der neuen Ausgabe der YACHT classic, Heft 1/2020. Sie erhalten das Heft im Zeitschriftenhandel oder bestellen es digital oder auf dem Postweg direkt vom Verlag – als Einzelausgabe und im Abonnement (Sie sparen das Porto) und als elektronisches Magazin (mit Bonus-Material). Sie können hier bestellen oder telefonisch unter 0521 / 55 99 55.

Wertvolle Takeltasche zu gewinnen

Wer jetzt das Zwei-Jahres-Abo für 30 Euro bestellt, erhält sogar fünf statt vier Ausgaben und nimmt an unserem Gewinnspiel teil. Verlost wird eine handgefertigte Takeltasche aus Leder im Wert von 109 Euro. Die Tasche wird im Atelier Dittmer an der Schlei exklusiv für YACHT classic hergestellt. Sie ist voll ausgestattet mit Takelgarn, Nadeln, Tape, Segelmacherhandschuh und Takelmesser. Sie können hier bestellen oder telefonisch unter 0521 / 55 99 55.

Lasse Johannsen am 26.11.2019

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

    ANZEIGE

    Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online